header
                                            Sie suchen...
                                              ... Lieder zur Taufe (Taufmusik) oder Hochzeit (Trauungsmusik)?
                                              ... einfühlsame Live-Musik für Kirche, Standesamt und Begräbnis?
                                              ... kompetente Beratung und einen Grafiker für Ihr Textheft oder Liederheft?
                                            Sie suchen Qualität, die aus dem Herzen kommt?
Home | Trauung | Texte zur Trauung | Trauungs-Symbole & -Riten | Segnnung von Wein & Brot

Segnung von Wein und Brot

Ritus der Segnung von Wein und Brot der Agape

Nach der Trauungsfeier ist es meist üblich die mitfeiernden Gäste auch zur "Liebesmahlfeier" (Agape) einzuladen.
Agape, die reine, selbstlose, vorbehaltlose, bedingungsfreie Liebe ist göttlicher Natur. In dieser Feier geht es also mehr um das Miteinander teilen der Freude und Liebe als um ein üppiges Festmahl. Daher wird in diesem Mahl als bewusstes Zeichen oft auch nur Wein und (trockenes) Brot angeboten.

Diese Einfachheit hilft dem Symbol gerecht zu werden, nämlich dass es nicht um die Sättigung aller möglichen Gaumengelüste geht, sondern um die Gemeinschaft, die miteinander jene Lebensmittel teilt, die Jesus im letzten Abendmahl den Jüngern symbolhaft-"leibhaft" als sein Fleisch und Blut überreicht hat. Er will in uns wohnen, wohl etwas weniger in unseren Mägen als vielmehr in unseren Herzen.

Für diese Agape kann auch zeremoniell schon in der Trauung auf Anfrage der Brautleute Brot und Wein gesegnet werden, damit auch jene Menschen gesegnet sind, die diese Speisen dann zu sich nehmen.

 

Franz Harrant stellt auf seiner Seite: www.kirchlichheiraten.at
ein paar Beispiele solcher Segenungsgebete von Wein und Brot zur Verfügung:

 

Segnung von Brot und Wein für die Agape – 001
(© Franz Harant)
 
Zelebrant:
Jesus Christus, der Mensch gewordene Gott,
nahm einst Brot und Wein
und stiftete seine verbindende Gegenwart in diese Zeichen,
die beim eucharistischen Gedächtnismahl gereicht wurden.
Zeichen der Verbundenheit und Gastfreundschaft seien Brot und Wein,
die uns nun zur Agape gereicht werden.
Um den Segen für diese Gaben beten wir:
Herr, Jesus Christus,
du schenkst dich in die Gemeinschaft der Menschen.
Segne das Brot und den Wein,
die kostbaren Gaben,
die uns bei der Agape zum Genuss gereicht werden,
damit essen und trinken
und miteinander reden
uns noch mehr verbinden,
für heute und alle Tage,
für Zeit und Ewigkeit.
Alle:
Amen.
 
Segnung von Brot und Wein für die Agape – 002
(© Franz Harant)
 
Zelebrant:
Zeichen der Verbundenheit und Gastfreundschaft seien Brot und Wein.
Um den Segen für diese Gaben beten wir:
Herr, Jesus Christus,
du schenkst dich in die Gemeinschaft der Menschen.
Segne das Brot und den Wein,
die kostbaren Gaben,
die dem Brautpaar und uns zum Genuss gereicht werden,
damit essen und trinken
und miteinander reden
noch mehr verbinden,
für heute und alle Tage,
für Zeit und Ewigkeit.
Alle:
Amen.
 

Segnung des Weines für die Agape – 003

(© Franz Harant)
 
Zelebrant:
Jesus Christus, der Mensch gewordene Gott,
hat durch seine Gegenwart die Hochzeit zu Kana gesegnet,
und er tat auch dort sein erstes Zeichen.
Mit sechs Krügen Wein schenkte er ihnen die Fülle der Freude.
So bitten wir um den Segen für den Wein,
der uns zur Agape gereicht wird:
Herr, Jesus Christus,
du schenkst dich in die Gemeinschaft der Menschen.
Segne den Wein,
der uns bei der Agape zum Genuss gereicht wird,
damit das Trinken
und das Miteinanderreden
uns noch mehr verbinden,
für heute und alle Tage,
für Zeit und Ewigkeit.
Alle:
Amen.