header
                                            Sie suchen...
                                              ... Lieder zur Taufe (Taufmusik) oder Hochzeit (Trauungsmusik)?
                                              ... einfühlsame Live-Musik für Kirche, Standesamt und Begräbnis?
                                              ... kompetente Beratung und einen Grafiker für Ihr Textheft oder Liederheft?
                                            Sie suchen Qualität, die aus dem Herzen kommt?
Home | Taufe | Texte zur Taufe | Taufe - Lesungen | Taufe - Lesungen - NT

Taufe-Lesungen aus dem NT


Vorliegende Auswahl der Lesungstexte für die Taufe aus dem Neuen Testament ist nicht sortiert.
Aus Platzgründen ist nur der wesentliche Schlüsselsatz der jeweiligen zitierten Stelle angeführt.
Für weitere mit diesen Stellen zusammenhängende Sätze (davor und danach) empfehle ich:
www.bibleserver.com

 

 

Seht, wie groß die Liebe ist, die der Vater uns geschenkt hat: Wir heißen Kinder Gottes, und wir sind es.
(1 Joh 3,1)




Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führt.

(Röm 8,28)



Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus (als Gewand) angelegt.

(Gal 3,27)




Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen - und wir sind es auch!
(1 Joh 3,1)




 

Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.
(1 Joh 3,18)




 

Meine Lieben, wir sind schon Gottes Kinder, es ist aber noch nicht offenbar geworden, was wir sein werden.
(1 Joh 3,2)




 

Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
(1 Joh 4,16b)




 

Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.
(1 Joh. 5,4)




 

Die Liebe hört niemals auf.
(1 Kor 13,8)




 

Durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin.
(1 Kor 15,10a)




 

Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!
(1 Kor 16,14)




 

Euer Glaube sollte sich nicht auf Menschenweisheit gründen, sondern auf die Kraft Gottes.
(1 Kor 2,5)




 

Ihr seid Gottes Bau. Einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.
(1 Kor 3,9b.11)




 

Dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes.
(1 Petr 4,10)




 

Alle eure Sorgen werft auf Gott; denn Gott sorgt für euch.
(1 Petr 5,7)




 

Denn ihr alle seid Kinder des Lichts und Kinder des Tages.
(1 Thess 5,5)




 

Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.
(2 Kor 3,17)




 

Dass wir tüchtig sind, ist von Gott.
(2 Kor 3,5)




 

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur.
(2 Kor 5,17)




 

Gott aber sei Dank für seine unaussprechliche Gabe.
(2 Kor 9,15)




 

Wer da sät im Segen, der wird auch ernten im Segen.
(2 Kor 9,6)




 

Der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen.
(2 Thess 3,3)




 

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.
(2 Tim 1,7)




 

Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht! Denn ich bin mit dir, und niemand soll sich unterstehen, dir zu schaden.    
(Apg 18,9b-10a)




 

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen!
(Apg 5,29b)




 

Lebt als Kinder des Lichtes; die Frucht des Lichtes ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit.
(Eph 5,8b-9)




 

Ihr alle seid durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus.
(Gal 3,26)




 

Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!
(Gal 5,1)




 

Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.
(Hebr 11,1)




 

Es ist ein köstlich Ding, dass das Herz fest werde, welches geschieht durch Gnade.
(Hebr 13,9)




 

In Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.           
(Kol 2,3)




 

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.
(Offenbarung 2,10b)




 

Ich bin darin guter Zuversicht, dass der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird's auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu.
(Phil 1,6)




 

Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung.
(Phil 1,9)




 

Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht.
(Phil 2,5)




 

Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden!
(Phil 4,6)




 

Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die da selig macht alle, die daran glauben.
(Röm 1,16)




 

Wenn man von Herzen glaubt, so wird man gerecht.
(Röm 10,10)




 

Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.  
(Röm 12,12)




 

Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. 
(Röm 12,21)




 

Keiner lebt sich selber, und keiner stirbt sich selber. Leben wir, so leben wir dem Herrn; sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum: wir leben oder sterben, so sind wir des Herrn.
(Röm 14,7f.)




 

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.
(Röm 15,7)




 

Hoffnung lässt nicht zuschanden werden.
(Röm 5,5)





Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.
(Röm 8,14)




 

Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.
(Röm 8,28a)




 

Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben ... uns scheiden kann von der Liebe Gottes.
(Röm 8,38f.)




           

Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. 
(1.Joh 4,16)




 

Wir wurden mit Christus begraben durch die Taufe auf den Tod; wir sollen als neue Menschen leben.
(Röm 6,3-5)




 

Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führen wird. Gott hat uns im Voraus dazu bestimmt, an Wesen und Gestalt seines Sohnes teilzuhaben.
(Röm 8, 28-32)




 

Durch den einen Geist werden wir in der Taufe alle in einen einzigen Leib aufgenommen.
(1 Kor 12,12-13)




 

Ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus als Gewand angelegt.
(Gal 3,26-28)




 

Ein Leib und ein Geist, ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, ein Gott und Vater aller.
(Eph 4,1-6)




 

Ihr seid ein auserwähltes Geschlecht, eine königliche Priesterschaft.
(1 Petr 2,4-5.9-10)




 

Wer durstig ist, den werde ich umsonst aus der Quelle trinken lassen, aus der das Wasser des Lebens strömt.
(Offb 21,1-6)




 

Wisst ihr denn nicht, dass wir alle auf Christus getauft wurden.
(Röm 6, 3-5 )




 

Denn alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus als Gewand angelegt.
(Gal 3 26-28)




 

Durch den einen Geist wurden wir in der Taufe alle in einen einzigen Leib aufgenommen.
(1 Kor 12, 12-13)




 

Wie euch eine gemeinsame Hoffnung gegeben ist; ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, ein Gott und Vater aller.
(Eph 4, 1-6 )




 

Einst wart ihr nicht sein Volk, jetzt aber seid ihr Gottes Volk.
(1 Petr 2, 4-5. 9-10)