header
                                            Sie suchen...
                                              ... Lieder zur Taufe (Taufmusik) oder Hochzeit (Trauungsmusik)?
                                              ... einfühlsame Live-Musik für Kirche, Standesamt und Begräbnis?
                                              ... kompetente Beratung und einen Grafiker für Ihr Textheft oder Liederheft?
                                            Sie suchen Qualität, die aus der Seele kommt?
Home | Taufe | Texte zur Taufe | Taufe - Evangelium

Evangelium-Stellen für Taufen


Diese Auswahl von passenden Evangeliumstellen für die Taufe sind nur mit Überschriften oder Hauptaussagen angeführt und sind chronologgisch sortiert.

Für diese Auswahl wurden verschiedene Bibelübersetzungen herangezogen (Lutherbibel, Gute Nachricht, Einheitsübersetzung).
Diese Übersetzungen und viele weitere finden sie auf: www.bibleserver.com




 

Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
(Mt 5,7)


 

Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen.
(Mt 5,9)


 

Christus spricht: Ihr seid das Licht der Welt. So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.
(Mt 5,14+16)


 

Wer ist unter euch, der seines Lebens Länge eine Spanne zusetzen könnte, wie sehr er sich auch darum sorgt? 
(Mt 6,27)


 

Jesus Christus spricht: Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch alles andere zufallen.
(Mt 6,33)


 

Jesus Christus spricht: Bittet, so wird euch gegeben; sucht, so werdet ihr finden; klopft an, so wird euch aufgetan.
(Mt 7,7)


 

Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt - das ist es, was das Gesetz und die Propheten fordern.
(Mt 7,12)

 

Jesus Christus spricht: Wer mich bekennt vor den Menschen, den will auch ich bekennen vor meinem himmlischen Vater.
(Mt 10,32)


 

Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.
(Mt 11,28)


 

Das wichtigste Gebot: Gottes- und Nächstenliebe ….
Du sollst den Herrn deinen Gott lieben, mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken.
Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite.
(Mt 22,35-40)

 

Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. …. Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.  
(Mt 28,18-20b)


 

Jesus wird von Johannes getauft....
Er ließ sich von Johannes im Jordan taufen.
(Mk 1,9-11)




Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.
(Mk 9,23)

 

Ich vertraue ihm ja - und kann es doch nicht! Hilf mir vertrauen!
(Mk 9,24)


 

Jesus segnet die Kinder….
Lasst die Kinder zu mir kommen!
(Mk 10,13-16)


 

Höre, Israel, du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen.
(Mk 12,28b-34 oder Kurzfassung: Mk 12,28b-31)


 

Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet.
(Mk 16,16)


 

Liebt eure Feinde; tut wohl denen, die euch hassen; segnet, die euch verfluchen; bittet für die, die euch beleidigen.
(Lk 6,27f.)


 

Freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind!
(Lk 10,20b)


 

Jetzt müssen wir ein Fest feiern; denn dein Bruder war verloren und ist wiedergefunden worden
(Lk 15, 11-32 . V24)


 

Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht;  denn solchen gehört das Reich Gottes.
(Lk 18,16)


 

Denn der Menschensohn ist gekommen, um zu suchen und zu retten, was verloren ist
(Lk 19, 1-10)


 

Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, kann er nicht in das Reich Gottes kommen
(Joh 3, 1-6)


 

Wer von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird nie wieder Durst haben
(Joh 4, 5-14)


 

Wer glaubt, hat das ewige Leben
(Joh 6, 44-47)


 

Wer Durst hat, komme zu mir, und es trinke, wer an mich glaubt
(Joh 7, 37-39)


 

Der Mann ging fort und wusch sich. Als er zurückkam, konnte er sehen
(Joh 9, 1-7)



Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.
Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, kann er nicht in das Reich Gottes kommen.
(Joh 3, 1-6)
                       


 

Die Frau am Jakobsbrunnen  -  Jesus, die sprudelnde Quelle, deren Wasser ewiges Leben schenkt…
Wer von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird nie wieder Durst haben
(Joh 4, 5-14)


 


Jesus Christus spricht: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.
(Joh 6,35)


 

Wer glaubt, hat ewiges Leben.
(Joh 6,44-47)


 

Ströme von lebendigem Wasser werden fließen….
Wer Durst hat, komme zu mir, und es trinke, wer an mich glaubt
(Joh 7, 37-39)
               


 

Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
(Joh 8,12)


 

Der Mann ging fort und wusch sich. Als er zurückkam, konnte er sehen
(Joh 9, 1-7)


 

Christus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben!
(Joh 11,25)


 

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe.
(Joh 13,34)


 

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.
(Joh 14,6a)



Jesus Christus spricht: Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch.
(Joh 14,27a)


 

In Jesus bleiben und Frucht bringen ….
Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben…
Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht.  
(Joh 15, 1-11)


 

Wenn ihr den Vater um etwas bitten werdet in meinem Namen, wird er's euch geben.
(Joh 16,23)


 

In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.
(Joh 16,33)